KaraSpace Patentschrift veröffentlicht

Pressemitteilung:

Die KaraSpace-Patentschrift wurde von dem Patentamt offengelegt.

Die am 11. 10. 2018 veröffentlichte Patentschrift offenbart die Jahre währende Entwicklungsarbeit der KaraSpace GmbH im nahen Umfeld des Itzehoer Zentrums für MEMS Mikromechanische Systeme. Es wird eine Technologie-Plattform offenbart, die es offensichtlich ermöglicht, in minimalistische rahmenlose Brillen ein Projektionssystem zu integrieren, welches höchste Retina-Auflösung mit vollem Sichtfeld und kompletter Durchsichtigkeit der Brille ermöglicht. Diese höchste Bildqualität, kompromisslos gepaart mit höchster sozialer Akzeptanz und Alltagstauglichkeit erschließt damit den Massenmarkt für sogenannte AR (Augmented Reality) oder MR (Mixed Reality) Brillen. Eine wirklich für den Massenmarkt taugliche AR-Brille wird wiederum von Branchenkennern als universelle Computerplattform anerkannt, die Smartphones, Notepads, Notebooks, Desktop-Computer, Fernseher und Spielekonsolen ersetzen wird.

Quellen:
Patentanmeldung PCT/EP2018/000140
Patentanmeldung DE 10 2018 002 772 A1
KaraSpace GmbH, www.karaspace.com, CEO Konstantin Roggatz
IZET Innovationszentrum Itzehoe, Herr Thomas Schmidt

Weitere Fragen an:
Konstantin Roggatz CEO KaraSpace, kroggatz@karaspace.com, +49 4892 8904640

Hier die Pressemitteilung als PDF.

Beispielberichte PDF:

This post is also available in: enEnglish zh-hans简体中文

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.